Aktuelles

Interview mit S.HE Business – Sandra Herdering

Q1: Sandra, seit sage und schreibe 2004 gibt es S.HE Business schon – quasi noch im analogen Zeitalter gegründet! Was hat dich und dein Unternehmen zu absoluten Spezialisten für digitales Produktmanagement gemacht?

 

Ich denke, es sind zwei Aspekte, die uns zu absoluten Spezialisten für digitales Produktmanagement machen. Zum einen ist da die technische Seite. Ich habe die Anfänge der digitalen Entwicklung nicht nur miterlebt, sondern in diesem Bereich selbst aktiv mitgestaltet. 1999 habe ich zum Beispiel den ersten Piloten für Product-Lifecycle-Management Systeme (PLM) mitentwickelt und war maßgeblich daran beteiligt, die Produktentwicklungsprozesse systemseitig komplett zu unterstützen.

Der zweite wesentliche Aspekt ist unser umfangreiches Wissen in allen Bereichen der Wertschöpfungskette – vor allem in der Fashion- und Lifestyle-Branche. Wir wissen, wie die Prozesse von der Produktentwicklung bis zum Point of Sale funktionieren und können somit den Unternehmen optimal strategisch wie auch operativ helfen, den Weg der Digitalisierung anzutreten. Ich denke, genau das ist es auch, was heute von uns als Experten verlangt wird. Denn das Thema Master Data Management ist und wird in Zukunft noch viel mehr das bestimmende Thema sein. Nur wer über ein souveränes Datenmanagement verfügt, schafft es auch in Zukunft am Markt erfolgreich zu bleiben.

Q2: Du selbst bist gelernte Schneiderin. Du verstehst also nicht nur was von Fashion, sondern kannst sie sogar selbst herstellen! Was macht gerade die Fashion-Branche so faszinierend für dich?

 

Die Lebendigkeit und Emotionalität. Es geht im Grunde immer um ein Produkt und die Herausforderung, dieses Produkt nach außen für den Zielmarkt so lebendig werden zu lassen, dass der Konsument sagt: ‚Ja, genau das will ich haben!‘ Mich fasziniert es, den Prozess zu verfolgen, wie aus einem zunächst angedachten Produkt im Kollektionsrahmenplan, über alle Stufen in der Wertschöpfungskette letztendlich ein Renner oder Penner im Point of Sale wird. Die Reise, die das Produkt durchlebt, fesselt mich. Bleibt der Zielort in Erinnerung oder war er ein Reinfall? Konnte die Reise mit einer wunderbaren Story untermauert werden – spüren wir am Produkt die Emotionen? Wie es auch ausgeht, jeder Produktweg ist einfach eine spannende Geschichte für sich.

Q3: Fashion ist einer der Innovations-Treiber des E-Commerce. Warum ist das deiner Meinung nach so und wo siehst du die Mega-Trends in diesem Bereich für die kommenden Jahre?

 

Fashion bedeutet Emotionen. Unsere Kleidung dient schon sehr lange nicht mehr nur dem eigentlichen Zweck der Bedeckung und des Schutzes. Wir Menschen wollen heute mehr als das: Bekleidung setzt ein Statement, kann uns als Person stark machen, mehr Selbstvertrauen geben – kurz: uns gut fühlen lassen. Sicherlich ist das auch abhängig vom einzelnen Konsumenten und seinen Bedürfnissen. Aufgrund der heutigen digitalen Informationsmöglichkeiten und der Tatsache, dass Smartphones einen wesentlichen Bestandteil unseres Alltags und natürlich auch unseres Konsums ausmachen, ist es für die Fashion-Branche ein Muss, Produkte digital lebendig werden zu lassen. Das bedeutet einerseits, wichtige marketingrelevante Daten auszuspielen und gleichzeitig durch wechselnde Assets wie Images, Videos oder emotionale Werbebilder den Kunden diese Form der Lebendigkeit spüren zu lassen. Die Kunden fordern diese Informationen mittlerweile auch ein. Der Trend wird in meinen Augen dahin gehen, ein einheitliches Bild vom stationären Handel bis zum e-Commerce zu schaffen. Der stationäre Einzelhandel und die Digitalisierung dürfen sich gegenseitig in den Köpfen vieler nicht mehr ausschließen, sondern sollten als ein Bild gesehen werden – als zwei Seiten derselben Medaille. Der Handel muss die Digitalisierung physisch für den Kunden greifbar machen – und hier ist Einsatz und Kreativität gefragt. Erst so erreichen wir für den Kunden alle Ebenen der Wahrnehmung wirklich optimal.

Q4: Ihr seid seit kurzem enger Partner von Tradebyte. Was hat dich mit uns zusammengeführt?

 

Das tolle Team! Für uns war es wichtig, einen Partner zu finden, der unseren Leitgedanken versteht: Wir sind ‘Voice of the Customer‘. Was wird benötigt, um unseren Endkunden glücklich zu machen, ihn abzuholen? Tradebyte bietet uns dabei die optimale Möglichkeit, unsere Kunden schnell, effizient und professionell an attraktive Verkaufskanäle zu einem fairen Preis anzubinden. Also das Produkt sichtbar zu machen, wie etwa bei Amazon, ebay, Zalando, Otto und vielen mehr. Der Hersteller kann seine Daten in Tradebyte zentral verwalten, strukturieren und für den entsprechenden Kanal optimal aufbereiten. Und so sein Produkt digital platzieren, ‚emotional‘ sichtbar machen und natürlich seinen Umsatz erhöhen.

Q5: Und es gibt ja auch eine Premiere anzukündigen: den Channel Day Nr. 1! Was verbirgt sich hinter diesem schicken Titel?

Viel! Zum einen wollen wir mit dem Titel natürlich bewusst Emotionen und Assoziationen wecken – indem wir einen Bezug zu dem edlen Parfum von Chanel herstellen. Luxus, Schönheit, Lifestyle – das alles schwingt auf den ersten Blick hier mit. Gleichzeitig wollen wir aber auch einen deutlichen Kontrast schaffen und so für Aufmerksamkeit sorgen. Denn das Thema Digitalisierung fühlt sich für viele Hersteller noch sehr trocken, abstrakt und technisch an. Wir wollen mit Channel Day No 1 ein wiederkehrendes, hochkarätiges Event schaffen, das den Herstellern ermöglicht, gezielte Informationen und Klarheit über den Dschungel der Themen Digitalisierung und Multi-Channel zu erhalten. Wir wollen die Hersteller abholen und ihnen helfen, ein positives Feeling für das Thema Digitalisierung zu entwickeln. Aus diesem Grund erhält die Veranstaltung auch ein anderes Format als die bekannten Events – die meist sehr groß und von allgemeinen Vorträgen geprägt sind. Unser Event ist exklusiv und exquisit mit einer nachhaltigen und angenehmen Note – ganz Channel No 1 halt.

Keine Modeerscheinung: Multichannel Marketing bei ESCADA Das Fashionunternehmen macht sich fit für eine effiziente Produktkommunikation

Die ESCADA SE strafft die Prozesse rund um Produktinformationen im digitalen B2B- und B2C- Umfeld mit dem technologieführenden Product Information Management System (PIM) von Contentserv.

München, 03.04.2018: ESCADA – der Name ist in der Fashionwelt eine Institution. Um den Anforderungen im Multichannel Marketing bestmöglich gerecht zu werden, hat sich das Luxusmodeunternehmen mit Unterstützung der S.HE Business GmbH, dem Fashion- und Lifestyle- Implementierungspartner von Contentserv, für die Einführung eines PIM Systems entschieden.

 

Von Aschheim in die ganze Welt

ESCADA, eine der weltweit führenden Marken von Damenmode im Luxussegment mit Sitz in Aschheim bei München, zeichnet sich durch die hochwertige Verarbeitung seiner Produkte aus. Neben Bekleidung von Casual bis zur glamourösen Abendgarderobe umfasst das Produktportfolio auch Schuhe, Taschen, Düfte, Brillen und Schmuck. Die ESCADA Gruppe ist in 24 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien aktiv und mit mehr als 800 Points of Sale in 80 Ländern der Welt vertreten.

Die Marke ESCADA steht für Qualität. Durch den Einsatz eines PIM Systems sollen nun auch die Daten rund um die hochwertigen Produkte optimiert werden. Das technologieführende PIM von Contentserv löst ineffiziente Prozesse in der Produktkommunikation ab.

Sämtliche Informationen zu Produkt- und Artikeldaten wurden zuvor manuell gepflegt.. All diese Vorgänge waren für ESCADA nicht nur extrem umfangreich und arbeitsaufwändig, sondern auch fehleranfällig, eine konsistente und effiziente Produktdarstellung über mehrere schwierig.

 

Automatisierte Prozesse sorgen für hochwertige Daten

In einem ersten Schritt sollen deshalb bei ESCADA die digitalen B2C-Prozesse optimiert werden, bevor auch eine Ausweitung auf den B2B-Bereich erfolgt. Die manuelle Pflege wird zum Großteil automatisiert: Im PIM System werden die Produktdaten und sämtliche Klassifizierungen (wie beispielsweise die Passform eines Kleidungsstücks), zentral, medienneutral und an einer einzigen Stelle gepflegt und angereichert, um von dort aus in die beiden Shopsysteme für Europa und die USA ausgespielt zu werden. Die Prozesse rund um die Produktanreicherung und –verteilung der Produktinformationen sowie Media Assets werden so erheblich gestrafft. Dabei fungiert die Software von Contentserv als zentrales Produktdaten Repository – Redundanzen und Inkonsistenzen können erfolgreich vermieden werden.

Geplant sind ebenfalls Prozesse für die automatische Generierung von Modellkombinationen und Cross-Selling-Produkten. Texter können zentral auf das PIM zugreifen und Produkttexte direkt im System pflegen, was die Effizienz erheblich steigert. Durch automatische Übersetzungsprozesse

Das Modeunternehmen ESCADA macht seine Produktdaten fit für das digitale B2B- und B2C- Umfeld

können diese dann in den für ESCADA relevanten Sprachen auf Knopfdruck verfügbar gemacht werden.

Die Datenqualität bleibt durch das eingesetzte Data Quality Modul und individuell von ESCADA definierten Qualitätskriterien kontinuierlich auf einem extrem hohen Niveau, sodass eine gelungene Customer Journey mit durchwegs konsistenten Produktdaten im Multichannel Marketing gewährleistet wird. Durch den Einsatz der innovativen Lösung wird ein nachhaltiger und skalierbarer Prozess geschaffen, der die Produktkommunikation von ESCADA fit für eine erfolgreiche Zukunft macht.

Ansprechpartner bei Produkt- und Kundenfragen ist Michael Kugler, Geschäftsführer Contentserv GmbH – T: +49 89 219 099 250, Mail: info@contentserv.com.

 

Über die S.HE Business GmbH

Als führender Fashion und Lifestyle Implementierungs- und Integrationspartner von CONTENTSERV erschafft die S.HE Business für Unternehmen best Cases für die digitale Welt. S.HE Business, 2004 gegründet, ermöglicht es Unternehmen, ihre Produkte mit einem professionellen Daten- und Prozessmanagement auf dem digitalen Markt zu präsentieren und von kanalübergreifenden Marketing- und Vertriebseffekten zu profitieren.

 

Über die CONTENTSERV GmbH

Mit den führenden Software-Lösungen von CONTENTSERV organisieren und optimieren Markenhersteller und Retailer zentral ihre Produktinhalte. Dadurch bieten sie ihren Kunden eine einzigartige, emotionale Product Experience über alle Touch Points hinweg.

Das Product Information Management-System (PIM) digitalisiert die Marketing Prozesse und sorgt für eine effiziente und emotional ansprechende Produktkommunikation, deren Datenqualität und Aussagekraft um ein Vielfaches steigt. Das innovative Contextual MDM ist auf umfangreiche bzw. lokal unterschiedliche Produktsortimente spezialisiert und ermöglicht eine beispiellose maßgeschneiderte Product Experience in Real-time über alle Kanäle.

Mehr als 300.000 Anwender in 89 Ländern nutzen die technologieführenden CONTENTSERV Softwarelösungen, die vielfach von internationalen Analysten als führend ausgezeichnet wurden. Nicht umsonst zählt CONTENTSERV zu den TOP 10 Innovatoren und „Strong Perfomern“ im PIM- Bereich.

Presseansprechpartner:

Sophia Blank
Junior Marketing Manager

CONTENTSERV GmbH – ein Unternehmen der CONTENTSERV AG Dachauer Straße 15b · 80335 München · Germany sblank@contentserv.com · www.contentserv.com
T +49 89 219 099 250 · F +49 89 219 099 251

Keywords: Contentserv, S.HE Business, ESCADA, Product Information Management

Channel Day No.1

Heute in, morgen out – die Fashion-Branche lebt vom Wandel. Für Unternehmen heißt das: schnell und vor allem sichtbar sein. Das gilt insbesondere für die digitale Präsenz. Denn der Fashion-Markt ist hart umkämpft – wer sich wegduckt, verschwindet.

Das bedeutet besonders für die Marketingabteilung intensive Arbeit: Stimmt die Online-Präsenz, passen die Produktdaten – sind sie ansprechend und immer aktuell?

Und wie ist das noch gleich mit Omni-Channel? Denn schließlich muss man meistens auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen, um wirklich gesehen zu werden. Wie aus dem Tanz kein Patzer, sondern eine Parade wird, wollen wir Ihnen auf unserer exklusiven Fashion & Lifestyle Roadshow „Channel DAY N°1“ zeigen.

Channel DAY N°1 steht für erstklassige, elegante Lösungswege, um straight forward auf dem Laufsteg der Digitalisierung zu glänzen.

 

Jetzt Ticket sichern !

Weihnachtswichtel 2017

(HO) ³

Liebe Kunden,

unsere Weihnachtswichtel waren bereits fleißig und sind schon auf dem Weg zu euch. Als kleiner Tipp, schafft ein wenig Platz in euren Büro´s 😉

Wir wünschen euch allen eine entspannte und schöne Vorweihnachtszeit.??